3sat HD logo

Программа передач 3sat HD

  • 00:40 Mensch Millionär!

    Was genau macht Leute erfolgreich und warum? Was für ein Typ Mensch muss man eigentlich sein, um reich zu werden? Fünf Reiche gewähren Einblicke hinter die Kulissen ihres Kontostandes. Die Social-Media-Stars "Flying Uwe" und Tim Schäcker von den "Elevator Boys" treffen auf Unternehmer Wolfgang Grupp, Start-up-Gründerin Anna Alex und Dana Schweiger. Sie alle behaupten von sich: Wir haben es geschafft! Aber kann es jeder schaffen in Deutschland? Erfolgreiche Persönlichkeiten gewähren Einblicke in ihren Beruf und in ihr Leben. Tim Schäcker (24) war 2021 noch ein "ganz normaler" BWL-Student. Dann wurde er mit seinen Freunden als flirtende "Elevator Boys" zu einem Social-Media-Phänomen auf TikTok - mit 100 Millionen Likes, Drehs mit Heidi Klum und einer Synchronrolle in einem Disney-Film. Klar ist: Die Jungs verdienen gerade sehr viel Geld. Wogegen Tim sich wehrt: Dass es "einfach so" kommt. Es ist harte Arbeit, sagt er. Täglich zwölf bis 16 Stunden würden sie an ihrem Erfolg arbeiten. Auch Anna Alex (38), Start-up-Gründerin und Unternehmerin ("Outfittery"), hat früh angefangen, Geschäftsmodelle zu entwickeln, und hat sich als Frau in der männlich dominierten Start-up-Szene durchgesetzt. Ihr jüngstes Unternehmen "Planetly" hat sie für viel Geld verkauft. Die Themen Nachhaltigkeit und Verantwortung sind ihr wichtig. Mit in der Runde ist außerdem Uwe Schüder (36), besser bekannt als "Flying Uwe". Aufgewachsen ist er unter schwierigsten Bedingungen. Neben seinem Kinderzimmer dealten die Eltern mit Drogen. Uwe fand seine Motivation und Kraft im Kampfsport, machte eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Dann entdeckte er YouTube für sich, hat viele Follower. Inzwischen ist Uwe erfolgreicher Unternehmer, lebt mit Familie in einem schicken Haus. Er sagt: Jeder kann es schaffen! Als Vertreter der älteren Generation sitzt Wolfgang Grupp mit am Tisch. Der 81-jährige Unternehmer ("Trigema") hat die Firma seiner Eltern groß gemacht. Er sagt: In eine Unternehmerfamilie geboren zu sein, ist Chance und Verpflichtung zugleich. "Wer Erfolg hat, darf es auch zeigen." Auch Dana Schweiger (55) ist mit dabei. Bekannt wurde die Ex-Frau von Til Schweiger vor allem durch die Gründung ihrer Modemarke "Bellybutton".

  • 01:25 Mein Mumbai

    Kaum eine Stadt der Welt ist von solch krassen Gegensätzen geprägt wie die indische Megametropole Mumbai. Neben dem größten Slum Indiens ragen die neuen Wohntürme der Superreichen empor. Reporter Patrick A. Hafner hat in Mumbai gelebt und kam seitdem viele Male in diese Stadt der Extreme zurück. In seinem Stadtporträt zeigt er das Ringen Mumbais um Modernität und Wachstum ebenso wie das Bestreben, traditionelle Lebensformen zu bewahren. Wer es sich leisten kann, lebt in einer Welt, in der Chaos, Armut und Schmutz möglichst draußen bleiben. Blockbuster aus der Filmindustrie Bollywood in Mumbai wecken die Hoffnung von Millionen, dass der wirtschaftliche Aufstieg von unten nach ganz oben auch für sie möglich ist. Diese Verheißung auf ein besseres Leben lockt jedes Jahr Hunderttausende Menschen in das Wirtschaftszentrum des Landes. Setzt sich dieser Boom fort, wird Mumbai in 30 Jahren die größte Metropole der Welt sein. Die "Mumbaikars", wie sich die Bewohner der Stadt nennen, suchen in "Mein Mumbai" Antworten auf die Frage, welche Art des Wachstums überhaupt gut für sie ist. Denn dass Investoren und Stadtentwickler stets die Oberhand gewinnen, ist im Land der größten Demokratie der Welt nicht immer abgemacht.

  • 01:55 10 vor 10

    Es wird vom aktuellen Geschehen in der Schweiz und weltweit berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleibt das Publikum stets auf dem Laufenden.

  • 02:25 Die Nordreportage: Der Norden grillt an

    Die Norddeutschen gehören bundesweit zu den größten Grillfans. Im Sommer 2024 versprechen sich Grillhersteller und Händler ein außergewöhnlich gutes Geschäft. Denn rund um die UEFA-Fußball-Europameisterschaft der Männer werden vermutlich besonders viele Steaks, Würstchen, große Mengen an Grillgemüse und auch immer mehr vegane Alternativen auf den Rost wandern. "Die Nordreportage" begleitet verschiedene Grillprofis. In Visbek in Niedersachsen scheint die Rechnung aufzugehen. Zwei Brüder haben dort ein Start-up für hochwertige Grills "Made in Germany" gegründet und so viele Bestellungen wie noch nie erhalten. Jetzt stoßen sie an die Grenzen ihrer Kapazitäten. Auch in "Grünenwalds Grillinstitut Bremen" sind die Grillkurse schon ausgebucht. Dort lernen angehende Grillexperten, wie Holzkohle am besten brennt und wie unter anderem Steaks und Fisch auf dem Grill optimal zubereitet werden. Und Grill-Caterer sind ebenfalls so gut beschäftigt wie lang nicht mehr.

  • 02:55 Auf die Größe kommt es an

    Was würde passieren, wenn man die Erde um ein beachtliches Stück anwachsen lassen würde? In der Wirklichkeit hätten derartige Verschiebungen der Dimensionen enorme physikalische Folgen für unsere Welt Cremer Van'Dango, Jasper James Joe - Tyrel Meyer.

  • 03:40 Auf die Größe kommt es an

    Was würde passieren, wenn man die Erde um ein beachtliches Stück anwachsen lassen würde? In der Wirklichkeit hätten derartige Verschiebungen der Dimensionen enorme physikalische Folgen für unsere Welt Cremer Van'Dango, Jasper James Joe - Tyrel Meyer Self - Palaeobiologist, Univeristy of TubingenHerve Bocherens - Herve Bocherens Self - Professor, University of Texas at Austin - Volker Bromm Self - Zookeeper, Denver Zoo - Maura Davis Self - Plant Scientist, University of California Berkeley - Todd Dawson Self - Anthropologist, Florida State University - Dean Falk Self - Doctor, Sultan Kosen's Consultant - Alper Gurlek Self - World's Tallest Man - Sultan Kosen Self - Biomechanical Engineer, Cambridge University - David Labonte Self - Flight Lieutenant, Royal Air Force - Mark Long.

  • 04:20 Das Eiszeiträtsel

    Am Ende der Eiszeit starben die meisten großen Tiere aus. Die Doku geht der Frage nach, ob nur der damalige Klimawandel dafür verantwortlich war oder ob der Mensch seine Hand im Spiel hatte. Neue Funde belegen, dass die Kombination von Mensch und Klima viele Tiere an einen Punkt trieb, an dem ihre Existenz gefährdet war. Höhere Temperaturen ließen den Lebensraum vieler großer Tiere schrumpfen Florian Breier Narrator in German version - Goetz Bielefeldt Narrator in English version - Emre Izat Self - Dick Mol Self - Grant Zazula Self - Anthropologe - Jiří Svoboda Self - Herve Bocherens Self - Paläogenetiker - Johannes Krause Self - Nicholas Conard Self - Susanne Münzel Self - Paläontologe - Gregory McDonald.

  • 05:05 Die Vermessung der Erde

    Metergenau führt das GPS ans Ziel. Was wir heute wie nebenbei nutzen, ist die Erfüllung eines Traums, der so alt ist wie der Mensch selbst. Bereits die Herstellung der Himmelsscheibe von Nebra zeugt von dem bronzezeitlichen Versuch, sich auf der Erde zu orientieren. Neben Orientierung soll die Vermessung der Erde seit jeher aber auch Machtvorteile bringen. So können auch die mittelalterlichen christlichen Weltkarten gedeutet werden. Heute zahlt das Verteidigungsministerium viele Millionen für hochauflösendes 3D-Kartenmaterial, das strategische Vorteile in geopolitischen Konflikten bieten soll Ralf Blasius, Tilman Remme Self - Narrator - Mark Bremer Self - Stefan Dech Self - Direktor Hochfrequenztechnik und Radarsysteme - Alberto Moreira Self - Vulkanologe, GFZ Potsdam - Thomas Walter.

  • 05:50 Die Vermessung der Erde

    Im Jahr 1492 erreichte Christoph Kolumbus einen bis dahin unbekannten Kontinent. Eine bessere Orientierung und das Wissen um die schnellste Route sollten der spanischen Krone Vorteile gegenüber Konkurrenten bringen. Bis heute werden viele Vermessungsunternehmungen von dieser Triebfeder bewegt. Seit der Sprung in das Weltall gelungen ist, gibt es an Land keine Überraschungen mehr. Kontinente und Inseln sind exakt kartiert. Satelliten liefern exakte Bilder. Immer weiter entwickelte Geräte verzeichnen immer präzisere Ergebnisse, auch über den Einfluss des Menschen auf die Natur Ralf Blasius, Tilman Remme Self - Narrator - Mark Bremer Self - Stefan Dech Self - Direktor Hochfrequenztechnik und Radarsysteme - Alberto Moreira Self - Vulkanologe, GFZ Potsdam - Thomas Walter.

  • 06:35 Planet der Vulkane

    Die Dokumentation "Terra X - Planet der Vulkane" führt zu drei der aktivsten Vulkane der Welt und offenbart, wie wichtig Vulkane für das Leben auf der Erde sind. Jeden Tag brechen weltweit etwa 30 Vulkane aus. Die Dokumentation "Terra X - Planet der Vulkane" offenbart anhand neuester Forschung auf Hawaii, Vanuatu und Sizilien an drei der aktivsten Vulkane der Welt die Bedeutung der Feuerberge für das Leben auf der Erde. Unser Planet brodelt. Jeden Tag brechen etwa 30 Vulkane weltweit aus. Jeder Vulkan hat seinen eigenen Charakter, sein eigenes Temperament. Die Aktivität der Vulkane verdeutlicht immer wieder aufs Neue, wie sehr unsere Erde in Bewegung ist. Die Feuerberge entstehen dort, wo die Erdkruste instabil ist und Magma an die Oberfläche drängt. Sie sind die direkte Verbindung in das Erdinnere und offenbaren die extreme Energie, die tief unter uns arbeitet. Die Feuerberge zerstören und spenden Leben - sie sind Fluch und Segen zugleich. In ihrer nächsten Umgebung bieten sie einzigartige Lebensbedingungen für seltene Pflanzen und Tiere. Die "Terra X"-Dokumentation "Planet der Vulkane" nähert sich den bedeutendsten und gefährlichsten Vulkanen der Welt über Menschen, die diese erforschen und mit ihnen in nächster Nachbarschaft leben. Der Film führt zu drei der aktivsten Vulkane der Erde: zum Marum-Krater auf Ambrym/Vanuatu, dem Ätna auf Sizilien und dem Kilauea auf Hawaii. Auf Ambrym begleitet das Kamerateam eine wissenschaftliche Expedition zu einem 1000 Grad Celsius heißen Lavasee in einem aktiven Vulkankrater. Geobiologe Dr. Jens Kallmeyer will dort herausfinden, ob einfachste Lebensformen unter solch extremen Bedingungen existieren können. Die Ergebnisse der Untersuchungen eröffnen neue Einsichten, wie das Leben vor Millionen von Jahren auf der Erde entstanden sein könnte. Am Ätna auf Sizilien haben es Wissenschaftler mit einem aktiven Vulkan in einem dicht besiedelten Gebiet zu tun. Der deutsche Vulkanologe Dr. Boris Behnke und sein Team vom Institut für Geophysik und Vulkanologie in Catania observieren den Ätna und die Menge der ausströmenden Gase rund um die Uhr, um möglichst präzise Vorhersagen über seine Aktivität treffen zu können.

  • 07:20 Kulturzeit

    Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Es bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Themen.

  • 08:00 nano

    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. "nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.

  • 08:30 LIVE: Alpenpanorama

    "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.

  • 09:00 ZIB

    Die "Früh-ZIB" informiert von Montag bis Freitag über das aktuelle Geschehen aus Innen- und Außenpolitik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Chronik. Reportagen und Hintergrundberichte vertiefen das Verständnis der aktuellen Ereignisse.

  • 09:05 LIVE: Alpenpanorama

    "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.

  • 09:30 ZIB

    Die "Früh-ZIB" informiert von Montag bis Freitag über das aktuelle Geschehen aus Innen- und Außenpolitik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Chronik. Reportagen und Hintergrundberichte vertiefen das Verständnis der aktuellen Ereignisse.

  • 09:33 LIVE: Alpenpanorama

    "Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.

  • 10:00 ZIB

    In den Nachrichten wird täglich vom aktuellen Geschehen in Österreich und rund um den Globus berichtet. Mit den wichtigsten Neuigkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport bleibt das Publikum stets auf dem Laufenden, was welt- oder lokalpolitische Vorgänge, die Finanzmärkte, Unglücke, Katastrophen, Jubiläen oder Neuigkeiten aus der vielfältigen Welt des Sports betrifft.

  • 10:05 Kulturzeit

    Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Es bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Themen.

  • 10:45 nano

    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. "nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.

  • 11:20 Hoch hinaus

    Von Ende Mai bis September ist er jeweils allein oder mit seinem Bruder und anderen Hobbystrahlern in den Bergen rund um Andermatt UR unterwegs und macht sich auf die Suche nach Kristallen. Ab Juli zieht es ihn auf über 3000 Meter an den Galenstock, wo er sein Gebiet abgesteckt hat. Auch dieses Jahr vermutet er an einigen Stellen grosse Funde. Zudem besitzt er gemeinsam mit seiner Familie einen kleinen Mineralienladen in Andermatt UR, der von seiner Ehefrau Carmen geführt wird. Sein Beruf ist gefährlich. Erst vor drei Jahren hat er einen guten Freund verloren, der beim Strahlen abgestürzt ist. Die "DOK"-Serie gibt Einblicke in den Alltag von Menschen, die unterschiedlichen Leidenschaften und Berufen oberhalb von 3000 Metern ü. M. nachgehen. Ein Profibergsteiger, eine Rettungssanitäterin, ein Strahler und ein Hüttenehepaar nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in die Höhe Frank Senn.

  • 12:05 Musizierende brechen ein Tabu - Karriere auf Kosten der Gesundheit

    Sie stehen unter Leistungsdruck und sind einem harten Konkurrenzkampf ausgesetzt: Professionelle Musikerinnen und Musiker zahlen einen hohen Preis, um von ihrer Musik leben zu können. Im Gegensatz zum Spitzensport ist ihre Gesundheit im Berufsleben oft ein Tabu. Die Schweizer Violinistin Anaïs Chens leidet unter einer fokalen Dystonie, dem Musikerkrampf. "Reporter" begleitet die 43-Jährige auf ihrem Weg zwischen Diagnose und Karriere. Anaïs Chens Finger machen nicht mehr mit. Jahrelang ging bei der Schweizer Violinistin alles gut. Doch nun steht die Karriere der international renommierten Künstlerin für Alte Musik auf dem Spiel. Gegenüber "Reporter" bricht sie ein Tabu und zeigt ungeschönt, was es bedeutet, wenn bei einer Profi-Musikerin die Gesundheit nicht mehr mitspielt. Wird Chens es schaffen, auf die Bühne zurückzukehren.

  • 12:35 Sehen statt Hören

    "Sehen statt Hören" ist das einzige TV-Magazin für Menschen mit Hörbehinderung in Gebärdensprache. Offene Untertitel sind fester Bestandteil der Sendung und kein Zusatzangebot. In wöchentlich 30 Minuten bietet das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Themen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Ein barrierefreies Angebot für alle, die sich von diesem besonderen Magazin angesprochen fühlen.

  • 13:05 Letzte Hoffnung Kirchenasyl

    Für einige ist es ein Gesetzesbruch, für andere ein Akt der Menschlichkeit. Kirchenasyl zu geben, ist politisch und rechtlich umstritten. Trotzdem tun es Pfarreien, um zu helfen. Warum widersetzen sich Kirchengemeinden staatlichen Beschlüssen? Und wie leben Geflüchtete im Kirchenasyl? Ein Iraker im Kirchenasyl in Bayern, ein Pfarrer im Münsterland und eine Berliner Flüchtlingsberaterin erzählen aus ihren Perspektiven von einem täglichen Kampf Christian Heynen.

  • 13:50 Tattoos gegen Trauma?

    Sie haben Krisen durchgemacht und Narben auf ihrem Körper, die bleiben. Mit Tattoos wollen sie das Trauma ihrer Wunden bewältigen und so auch ihr Selbstbild positiv verändern. Als Teenie beginnt Lea (24), sich selbst zu verletzen. Toxische Männerbeziehungen und Mobbing in der Schule stehen damit in Zusammenhang, sagt sie. Um ihre Traumata zu verarbeiten, sucht sie Hilfe. Auch Tattoos spielen dabei für Lea eine besondere Rolle. Welche? Die große Narbe am Bein erinnert Antonio (27) täglich an die Grenzen seines Körpers. Trotz einer starken Erkältung treibt der leidenschaftliche Fußballer weiter Sport. Antonio erleidet mehrere Herzinfarkte und eine gefährliche Thrombose im Bein. 18-mal wird er operiert. Seine Schwester, die komplette Familie und Freunde sind eine wichtige Stütze in dieser Zeit, bis heute. Vor allem der christliche Glaube verleiht ihm eine innere Stärke. Auch für ihn sind Tattoos existenziell: Rund um seine Narbe lässt er sich das "Vater unser", die Zahl 18 und einen Olivenbaum tätowieren. Was hat es damit auf sich? Antonio und Lea erzählen, wie sie mit ihren Krisen bis jetzt umgegangen sind und was sie sich von den Tätowierungen erhoffen, die sie jetzt machen lassen.

  • 14:20 Im Zauber der Wildnis - Die Krone Nordamerikas: Der Waterton-Glacier-Friedenspark

    An der Grenze zwischen den USA und Kanada vereint ein großes Projekt ganz unterschiedliche Akteure: Sie wollen einen Nationalpark vergrößern, um ihn zu retten. Der Waterton-Glacier-Friedenspark ist eine einzigartige Naturregion. Große Teile des fast 5000 Quadratkilometer umfassenden Schutzgebietes sind unberührt von menschlichen Eingriffen. Seit dem Jahr 1492, das als Referenzpunkt für europäische Einflüsse in Amerika gilt, ist dort fast keine Tier- oder Pflanzenart ausgestorben. Das gesamte Areal ist so artenreich wie kaum eine andere Wildnis auf der Erde: Insgesamt leben dort über 70 Säugetier- und rund 250 Vogelarten; nachgewiesen sind fast 1200 Pflanzenarten. Die Dokumentation über die Zukunft der Nationalparks führt hinein in diese einzigartige Welt und begleitet eine Expedition in das Gebiet, in dem noch nie zuvor ein Kamerateam filmen durfte. Der Park, seit 1932 ein Zusammenschluss des kanadischen Waterton-Lakes-Nationalparks und des US-amerikanischen Glacier-Nationalparks, ist der erste "Friedenspark" der Welt. Doch die Einzigartigkeit des grenzübergreifenden Ökosystems ist in Gefahr. Im Nordwesten ragt ein großer Keil ungeschütztes Gebiet mitten hinein in den Park. Einer der wichtigsten kanadischen Highways führt durch die Region, es wird massiv Holz eingeschlagen - und es darf gejagt werden. Die Jäger-Lobby ist mächtig. Der wichtigste Wildtier-Korridor Nordamerikas ist dort brutal zerschnitten. Der Nationalpark könnte ohne die Verbindung zu nördlicheren Schutzgebieten wie dem Banff-Nationalpark zu einer Insel werden - das langsame Aussterben und das Ende einer der bedeutendsten Naturräume des Planeten wäre damit programmiert. Aktivisten, Wissenschaftler und Naturliebhaber haben dieser Bedrohung den Kampf angesagt. Für sie gibt es nur eine Lösung: Der Park muss vergrößert werden. Die Dokumentation begleitet diese Enthusiasten durch ein wichtiges Jahr. Geologe Richard Hauer macht sich Sorgen um den "Flathead River", die Lebensader des Nationalparks. Die Kiesbett-Flussauen des sich wild schlängelnden Flusses bieten Raum für die größte Artenvielfalt der gesamten Region. Doch das Quell- und Einzugsgebiet des Flusses liegt außerhalb des Parks, im bisher ungeschützten Bereich.

  • 15:05 Im Zauber der Wildnis - Alaskas Majestät: Der Denali-Nationalpark

    Er verschlägt jedem Betrachter den Atem. Weithin sichtbar ragt der Denali mit seinen 6200 Metern aus der Alaska Range heraus. Der höchste Berg Nordamerikas ist Namensgeber für einen der spektakulärsten Nationalparks der Welt. Ein ZDF-Team reiste ein Jahr lang in den spektakulären Denali National Park in Alaska. Die Reporter begleiteten Ranger, Forscher und junge Leute, die das Abenteuer suchen Robert Wortmann, Till Lehmann.

  • 15:50 Im Zauber der Wildnis - Ein kalifornischer Traum: Der Yosemite-Nationalpark

    Der Yosemite-Nationalpark in Kalifornien ist einer der bekanntesten Nationalparks der Welt: spektakuläre Ausblicke, gewaltige Wasserfälle, uralte Mammutbäume - eine atemberaubende Natur. Doch die Insel der Wildnis inmitten des bevölkerungsreichsten Staates der USA ist bedroht. Vier Millionen Besucher rollen jedes Jahr durch die geschützte Wildnis. Die durstige Landwirtschaft saugt die knappen Wasservorräte aus den Seen und Reservoirs. Die Filmemacher Catharina Kleber und Christian Bock haben den rund 3000 Quadratkilometer großen Park mit seinen unzähligen Flüssen und Seen bereist, mit einer Vielfalt von mehr als 400 Wirbeltier- und über 1500 Pflanzenarten. Dabei spürten sie vor allem auch den Verbindungen zwischen Park und Außenwelt nach. Gerade an diesem Ort des Blauen Planeten wird nämlich deutlich, wie fragil das Gleichgewicht der Natur in Zeiten von Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Ressourcen-Ausbeutung ist. Der Yosemite-Nationalpark lockt jährlich mehr als vier Millionen Besucher. Er ist nur wenige Hundert Kilometer entfernt von amerikanischen Städten wie Sacramento, San Francisco oder Los Angeles, deren Smog bis in den Park zieht. Ein erträgliches Gleichgewicht zwischen Wildnis und den Ansprüchen der Zivilisation zu wahren, ist daher eine der großen Herausforderungen für die Hüter des Yosemite-Nationalparks. Aber auch eine der zentralen Fragen der Wissenschaftler, die dort arbeiten: Wie viel Mensch verträgt die Natur? Um dieses Paradies zu schützen, greifen die Verantwortlichen dabei auch zu ungewöhnlichen Methoden. Sie arbeiten mit der staatlichen Feuerwehr zusammen, die wiederum Häftlinge in ihre Arbeit einbindet. Dabei geht es nicht immer nur darum, Feuer zu verhindern. Nicht selten müssen sogar geplante Brände gesetzt werden, um die natürliche Entwicklung der Flora zu gewährleisten. Denn Naturschutz bedeutet auch, der Natur innerhalb gewisser Grenzen freien Lauf zu lassen. An anderer Stelle wiederum muss dieser Lebensraum scharf kontrolliert werden. Der staatliche Beauftragte für Wildtiermanagement ist im Jagdgebiet unterwegs und überprüft die Beute und Methoden der Jäger. Hydrologen und Mammutbaum-Forscher sorgen sich indes um die Tausende von Jahren alten Bäume.

  • 16:30 Im Zauber der Wildnis - Geheimnis der Rockies: Der Banff-Nationalpark

    In Kanada gibt es zahlreiche Nationalparks, die ihren Besuchern eine Welt vor Augen führen, die es ohne diese geschützten Regionen nicht mehr geben würde. Im Banff Nationalpark in den Rocky Mountains, einem der ersten Nationalparks auf der Welt, erzählt der aus Deutschland stammende Buschpilot Thor von seinem abenteuerlichen Leben fern der Zivilisation und von der Kraft der ihn umgebenden Natur.

  • 17:15 Im Zauber der Wildnis - Magie des Yukon: Der Kluane-Nationalpark

    Den Kluane National Park im Norden Kanadas gibt es seit 1972. Er besteht aus einer endlosen Wildnis, aus der sich der fast 6.000 Meter hohe Mt. Logan, Kanadas höchster Berg, erhebt. Der Nationalpark beheimatet auch das weltweit größte nichtpolare Gletscherfeld. Die aus Deutschland stammende Emma hat sich dort ihren Traum von einem Leben abseits der Zivilisation im hohen Norden Kanadas erfüllt.

  • 18:00 Im Zauber der Wildnis

    Der Nationalpark ist der berühmteste und, 1872 gegründet, der älteste Nationalpark der Welt. Die UNESCO erklärte ihn wegen seiner einzigartigen Tierwelt zum Weltnaturerbe. Wölfe, Bisons, Elche, Grizzly-Bären, Kojoten, Steinadler und andere wilde Tiere bevölkern den Park. Dort finden sich Vulkane, Geysire, Fumarole, Schlammtöpfe und mehr als die Hälfte aller heißen Quellen der Erde.

  • 18:45 Die Rückkehr der Wölfe

    70 Jahre lang vermehrten sich die Wapiti-Rothirsche im Yellowstone-Nationalpark nahezu ungebremst und fraßen die Wälder kahl. Sie hatten keinen natürlichen Feind bis zur gezielten Wiederansiedlung von 41 kanadischen Wölfen in den Jahren 1995 bis 1997. Die Raubtiere brachten das natürliche Gleichgewicht in den Nationalpark zurück. Sie jagten die Wapitis, und die Pflanzenwelt konnte sich erholen Simone Stripp, Jürgen Hansen Narrator - Joachim Jung Self - University of Wisconsin - Eric Larsen Self - Yellowstone National Park - Rick McIntyre Self - Oregon State University - Luke Painter Self - Yellowstone National Park - Douglas Smith.

  • 19:30 nano

    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. "nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.

  • 20:00 Im Flug über Südspanien

    Die südspanische Landschaft beeindruckt mit langen Sandstränden, aber auch mit schroffen Felsformationen, weiten Olivenhainen und Europas einziger Wüste. Historische Städte und Burgen mit ihrem einzigartigen Stilmix zeugen von der bewegten Geschichte des Landes. Von den römischen Ruinen in Mérida über die andalusischen Städte Sevilla, Córdoba und Granada mitsamt seiner weltberühmten Alhambra führt die Reise bis nach Gibraltar.

  • 20:20 Kulturzeit

    "Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. "Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.

  • 21:00 Tagesschau

    Die Komplexität des Weltgeschehens verständlich erklärt: Berichterstattung über aktuelle politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und sonstige Ereignisse in komprimierter Form.

  • 21:15 Tannöd

    Einige Jahre nach dem Krieg mitten in Bayern: Auf einem abgelegenen Hof wird die sechsköpfige Familie Danner ermordet aufgefunden. Der Täter hat sie mit einer Spitzhacke brutal abgeschlachtet und nicht einmal die Kinder verschont. Gefunden werden die Leichen erst Tage später - in ihren Betten und im Stroh verscharrt. Für viele im nahen Dorf ist dieser Mord kein Zufall, war doch der alte Danner ein verhasster Tyrann und Geizhals, der es sich mit jedem in der Umgebung verscherzt hatte. Seine tieffromme Frau sprach mit niemandem, und die Kinder der Tochter Barbara sollen vom alten Danner gewesen sein. Auf dem Hof hat die Sünde gewohnt. Man munkelt, dass die Familie vom Teufel geholt wurde. Als zwei Jahre später die 26jährige Krankenpflegerin Kathrin im Dorf auftaucht, um ihre Mutter zu beerdigen, gehen noch immer Angst und Schrecken um im Ort. Denn den Mörder, den hat man nie gefunden. Die Leute sind überzeugt, dass es ein Fremder war, denn zu so einer so grausamen Tat ist einer von ihnen nicht fähig. Ganz allmählich fangen die anfangs misstrauischen Dorfleute an, Kathrin zu erzählen, was sie wissen von dem brutalen Mord. Lange wurde geschwiegen, und nun sind sie froh, dass sie jemandem von aussen von der Tat berichten und ihre Seele entlasten können. Denn dass alle die Verantwortung für das Geschehene mittragen, wissen sie schon lange. Immer deutlicher treten die bigotten Strukturen der frommen Dorfgemeinschaft zu Tage, und auch die verzweifelten Fürbitten bringen keine Erlösung. Jeder wusste, was auf dem Tannödhof vor sich geht, niemand hat etwas unternommen. Erschreckende Andeutungen über ihre Mutter und ihren ihr unbekannten Vater im Zusammenhang mit dem Mord an den Danners irritieren Kathrin.

  • 22:50 Dem Himmel entgegen - Hochhäuser der Welt

    Je mehr Menschen sich in Städten zusammendrängen, umso knapper und teurer wird der Baugrund. Deshalb streben die Bauten in die Höhe - verdichtetes Bauen ist weltweit angesagt. Die Filmreihe erzählt Geschichten von Hochhäusern rund um den Globus. Eins davon ist das Wohnhochhaus in Manhattan, New York. Dort wohnen die Superreichen der Stadt, unter anderen auch der Schweizer UNO-Botschafter.

  • 23:00 ZIB 2

    Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens. Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.

  • 23:25 Roter Drache

    Der einfühlsame FBI-Agent Will Graham schafft es, in die Abgründe psychopathischer Killer zu blicken. Um einen Mörder zu stellen, der in Vollmondnächten ganze Familien brutal ermordet, sucht er Hilfe bei Dr. Hannibal Lecter. Der verurteilte Serienmörder soll ihm wertvolle Tipps geben. Doch Lecter spielt sein eigenes Spiel Michael Mann Will Graham - William Petersen Molly Graham - Kim Greist Reba McClane - Joan Allen Dr. Hannibal Lektor - Brian Cox Jack Crawford - Dennis Farina Francis Dollarhyde - Tom Noonan Freddie Lounds - Stephen Lang Kevin Graham - David Seaman Geehan - Michael Talbott Lloyd Bowman - Bill Smitrovich Mrs. Sherman - Patricia Charbonneau Dr. Sidney Bloom - Paul Perri Dr. Frederick Chilton - Benjamin Hendrickson Jimmy Price - Dan E. Butler.

Back to top